Wahlen 2013

Überall kann mensch es lesen: Die Wahlen stehen vor der Tür. Da habe ich mir mal die Arbeit gemacht und geschaut, was denn die Parteien für Turner bzw. den Turnverein im Wahlprogramm haben. Die Antworten, die ich hier gebe, spiegeln nicht unbedingt meine eigenen Ansichten oder die des Turnvereins wieder. Auch die Reihenfolge der Parteien ist nicht absichtlich. Weitere Informationen hält die Bundeszentrale für politische Bildung parat. Dort lege ich euch den Wahl-o-mat ans Herzen. Die nicht aufgeführten Parteien haben nichts in ihren Wahlprogrammen veröffentlicht, was ich dem Sport oder dem Verein zuordnen könnte.

CDU: „Ehrenamtlich Tätige und Vereine wollen wir von Bürokratie entlasten und Erfolgsmodelle wie den Bundesfreiwilligendienst und die Mehrgenerationenhäuser fortentwickeln.“ (Wahlprogramm Seite 69)

SPD: „Wir fördern den Breiten- und den Leistungssport und betrachten beides als geeignetes Instrument, um die Inklusion für eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung voranzutreiben. Wir setzen uns dafür ein, die Sportförderung für alle transparent und nachvollziehbar zu gestalten und schaffen dafür mit der Verankerung des Sports im Grundgesetz eine klare Grundlage.“ (Wahlprogramm Seite 98)

FDP: „Der Erhalt und Ausbau von Sportstätten sind uns ein Anliegen.“ (Wahlprogramm Seite 43)

Die Linke: „Bürokratische Hürden für ein ehrenamtliches Engagement im Breitensport sind abzubauen.“ (Wahlprogramm Seite 82)

Bündnis 90/Die Grünen: „Gleichzeitig verstehen wir Sport als Teil des Bildungs- und Gesundheitssystems und wollen Rahmenbedingungen schaffen, damit alle Menschen am Sport teilhaben können. Die barrierefreie Gestaltung von Sportstätten ist vor diesem Hintergrund ebenso wichtig wie die Weiterentwicklung der bestehenden Sportkonzepte durch die Verbände und Vereine.“ (Wahlprogramm Seite 262f)

Piratenpartei: „Besonders Menschen mit geringem Einkommen benötigen öffentliche Plätze und Einrichtungen. Parks, Spielplätze, Marktplätze, Gemeindezentren, Schwimmbäder, Gemeinschaftsgärten, öffentliche Sportplätze oder einfach nur Freiräume bieten Möglichkeiten zur gesellschaftlichen Teilhabe.“ (Wahlprogramm Seite 92)

Und zum Abschluss noch einige passende Videos. (keine Wahlwerbespots)

Mag ich(0)Mag ich nicht(0)
Dieser Beitrag wurde unter Medien, Sonstiges, Termine, Turnen! abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar